UVU0009 : Experimenthalle bei Bessy (Experiment hall at Bessy)

14 km entfernt von Berlin,

Mauszeiger über Bild bewegen um Beschriftungen zu zeigen
Experimenthalle bei Bessy (Experiment hall at Bessy)

optics hutch

Experimenthalle bei Bessy
Bessy ist der Elektronenspeicherring des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB) LinkExternal link in Adlershof. Es produziert Synchrotronstrahlung (intensive Röntgen- und Ultraviolettphotonen) für Forschung zur Struktur und Dynamik von Werkstoffen und biologischem Material. Die Halle folgt der Krümmung des Speicherrings, der in dem durch Beton abgeschirmten Kanal links im Bild liegt (etwa unterhalb des Bogens von Leuchtstoffröhren unter der Decke). Das Synchrotron, also der Ring in dem die Elektronen beschleunigt werden bevor sie in den Speicherring injiziert werden, kann man als kleineren Ring innerhalb des Bessy-Gebäudes auf dem Satellitenbild erkennen.

Die zwei roten Lichter über dem port zeigen an, dass der Strahl eingeschaltet ist. Synchrotronstrahlung entsteht, wenn Elektronen ihre Richtung ändern. Das geschieht an Magneten im Speicherring. Die Strahlung verlässt den Ring und wird in Strahlrohre ('beamlines') geleitet, die zu den einzelnen Experimenten führen. Die beamlines des HZB für Kleinwinkelstreuung und für energiedispersive Röntgenbeugung sind in der blauen Hütte ('hutch') links untergebracht. Wissenschaftler kommen von verschiedenen Institutionen für etwa eine Woche um ihre eigenen Experimente durchzuführen. Diese werden in den hutches aufgebaut, die dann verschlossen und gesichert werden während die Experimente laufen.

Die beamline in der Mitte (helleres blau) gehört dem Paul-Drude-Institut; sie benötigt weniger Abschirmung weil energieärmere Strahlung verwendet wird, die in Stahlrohren eingeschlossen werden kann. Die rollbaren Zylinder enthalten flüssigen Stickstoff, der unter anderem zum Kühlen von Proben und Detektoren benötigt wird.

Der Zugang zu den beamlines erfolgt über eine ringförmige Galerie entlang der äusseren Gebäudewand, mit Wendeltreppen (rechts), die zu den Experimenten hinunter führen.

Experiment hall at Bessy
Bessy is the electron storage ring operated by the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) LinkExternal link at Adlershof. It produces synchrotron radiation (intense x-rays and ultraviolet photons) for research into the structure and dynamics of materials and biological matter. The hall follows the curvature of the storage ring, which is inside the concrete shielding on the left (roughly following the arc of fluorescent lights under the roof). The synchrotron, i.e. the place where the electrons are ramped up to speed before being injected into the storage ring is the smaller ring inside the Bessy doughnut that can be seen on the satellite image.

The double red lights above the port indicate that the beam is switched on.
Synchrotron radiation is produced when electrons change direction at magnets inside the storage ring. This radiation leaves the storage ring and is fed into beamlines such as the HZB's small-angle scattering and energy-dispersive diffraction beamlines in the dark blue hutch on the left. Visiting scientists set up their experiments, typically for a week at a time, inside these hutches, which are then sealed and interlocked while the experiments take place.

The beamline in the centre (light blue hutch) is operated by the Paul-Drude-Institut; it requires less shielding as it uses lower-energy radiation, which can be contained in steel tubes. The cylinders on wheels are storage vessels for liquid nitrogen, used to cool some samples and detectors during operation.

Access to beamlines is via a mezzanine gallery around the outer wall of the building with spiral staircases (seen on the right) down to the experimental areas.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Rudi Winter und lizenziert unter dieser Creative Commons Licence.
Aufnahmejahr
2009
Planquadrat
UVU0009, 14 Bilder   (Weitere in der Nähe)
Fotograf
Rudi Winter   (Weitere in der Nähe)
Klassifikation
Extrabild
Aufgenommen
Sa, 5. September 2009   (Weitere in der Nähe)
Eingereicht
So, 20. September 2009
Kategorie
Forschungseinrichtung   (Weitere in der Nähe)
Koordinaten des Motivs
MGRS 33: geotagged! UVU 0024 0956 [10m Genauigkeit]
WGS84: 52°25'37,70"N 13°31'58,07"O
Koordinaten des Fotografen
MGRS 33: geotagged! UVU 0020 0957
Blickrichtung
OST (etwa 90 Grad)
Klickbare Karte
Klickbare Karte
Klickbare Karte
Klickbare Karte
+

Einem Freund
schicken > >


Auflistung der Bilder in UVU0009

Diesen Ort betrachten: KML (Google Earth), Bing MapsExternal link, OSMExternal link, Geograph Map (zonenlos), geotagged! Mehr Links zum Bild
NW N NO
W Nach O
SW S SO
[Markieren
Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren  [de|en]